Mit Marder-Hausmittel den Marder los werden

Es kursieren eine Menge Hausmittel so wie Tipps und gut gemeinte Ratschläge für einen effektiven Marderschutz. Die Wirkung von den Anti- Marder Hausmittelchen reicht von garnicht wirksam bis sehr wirksam. Im Folgenden ein Vorschlag, wie die Marderabwehr Hausmittel hinsichtlich ihrer Wirkung, den Marder zu vertreiben, eingestuft werden können:

Sehr wirksame Marderabwehr-Hausmittel:

Eine sehr wirksame Marderschutz- Methode, auch wenn diese wohl kaum mehr als Hausmittel bezeichnet werden kann, ist die komplette Abschottung des Motorraums, so dass der Marder erst gar nicht zu den empfindlichen Schläuchen und Kabeln vordringen kann. Diese Motorraumabschottung muss jedoch meistens von einer Autowerkstatt installiert werden und bringt daher auch einige Kosten mit sich. Man kann sich natürlich mit einem Hasenzaun und Kabelbindern selbst eine Abschottung bauen oder zumindest damit die wichtigsten Bereiche im Motorraum schützen. Auch hier muss auf die heißen Stellen im Motorraum aufgepasst und auf eine sichere Installation geachtet werden.
Eine weitere sehr wirksame Marderschutz- Einrichtung ist  der Marderschreck, welcher wie ein Elektrozaun funktioniert. Wenn der Elektrozaun richtig eingebaut ist, kann dieser ein guter Schutz gegen Marder sein. Doch man darf nicht vergessen, dass Marder extrem gelenkig sind und daher manchmal auch diesen Marderschutz umgehen.

Wirksame Marderabwehr-Hausmittel:

Eine regelmäßige Auto- und Motorwäsche kann Wunder bewirken, da der Marder hauptsächlich auf Autokabel losgeht, wenn er die Duftstoffe eines anderen Marders riecht. Der Marder möchte sein Revier verteidigen und reagiert aggressiv auf den Duft eines vermeintlichen Konkurrenten.
Der Marder gilt als vorsichtiges und scheues Tier, unbekannte Gegenstände meidet er. Aus diesem Grund soll ein Handfeger mit den Borsten nach oben, unter dem Auto den Marder vertreiben. Der Marder soll denken, dass dort ein anderes Tier ist. Wie gut das bei Ihnen funktioniert, lässt sich nur durch einen Versuch herausfinden.
Ein weiteres wirksames aber umständliches Hausmittel gegen Marder ist ein Hasenzaun bzw. ein Anti-Mardergitter, das unter das Auto gelegt wird. Der Marder meidet diesen unbekannten Gegenstand und empfindet das Laufen auf dem Maschendrahtzaun als äußerst unangenehm. Solche Mardergitter für das Auto gibt es auch zu kaufen.
Anti- Marder- Spray sowie Pfefferspray und Chilipulver sollen den Marder ebenfalls vertreiben. Allerdings lässt die Wirkung nach einiger Zeit nach, so dass dieser Marderschutz immer wieder aufgefrischt werden muss. Zudem ist es keine angenehme Sache mit Anti- Marder- Chilispray zu hantieren.
Um Marderkabelschäden zu verhindern, kann man die Kabel mit harten Kunststoffrohren aus dem Baumarkt überziehen. Beim Verbauen sollte man auf heiße Motorstellen achten. Diese Art von Marderschutz schützt jedoch nicht vollkommen, da manche Dichtungen und Schläuche nicht ummantelt werden können.

Nicht wirksame Marderabwehr-Hausmittel:

Marder mittels Geruch vertreiben: Jegliche Anti- Marder- Duftstoffe sind laut ADAC relativ unwirksam, da sich der Marder in kurzer Zeit an den Geruch gewöhnt. Man hört immer wieder, dass der Marder durch Urinstein, Katzenhaare oder Hundehaare vertrieben werden kann. Dies ist vielleicht in Einzelfällen möglich, in der Regel ist der Marder aber eher geruchsunempfindlich und gewöhnt sich sehr schnell an einen Geruch. Anders verhält es sich, wenn Marder mittels Duftstoffen angelockt werden sollen, um sie in einer Marderfalle einzufangen. Dies kann in Kombination mit einem guten Marderköder ein wirkungsvolles Mittel sein.