Mardersprays – Vergleich und Test gängiger Produkte

Mardersprays - Vergleich und Test gängiger Produkte

In Deutschland haben wir es mit rund 214.000 Attacken durch Marder pro Jahr zu tun. Die Tiere richten sich nicht etwa gegen Menschen oder andere Tiere, sondern gegen des Deutschen liebstes Spielzeug: sein Auto. Vor allem im Frühjahr und im Sommer ist die Gefahr ein Opfer von Mardern zu werden groß, denn da ist das Revierverhalten der aktuell 840.000 in Deutschland lebenden Tiere besonders aggressiv. Die Tiere machen es sich auf dem Dachboden und in der Garage -- vorzugsweise im Motorraum des Autos -- gemütlich und markieren ihr Revier mit ihren Duftmarken. Wird das Revier dann von einem anderen Tier entdeckt, fühlt es sich durch die Duftmarken provoziert und das Tier fängt an dessen Duft „wegzubeißen“. Durch dieses Ritual entstehen bspw. große Marderschäden im Motorraum, wenn sich die Tiere an Schläuchen und Kabeln zu schaffen machen. Umso mehr will man sichergehen, dass ein Marderspray auch das bewirkt, was es soll: den Marder vom Auto, der Garage oder dem Dachboden fernhalten.

Marten ExHagopurWindhagerDFNTLiqui Moly
Wirksamkeit+++++++
Anwendung---+++
Umweltverträglichkeit+-++++
Preis pro 100 ml13,99 €7,99 €3,19 €7,90 €4,47 €
Gesamtbewertung+-++++

Was ist ein Marderspray?

Marder sind artengeschützte Tiere und dürfen daher nicht einfach vergiftet oder gar getötet werden -- auch wenn sie im Motorraum des Autos, im Haus oder auf dem Dachboden große Schäden anrichten können. Mardersprays sind daher ein gutes Mittel zur Marderabwehr und eine einfachere Methode als beispielsweise der Einsatz einer Marderfalle. Mithilfe des Sprays können Bereiche, die vorwiegend von Mardern heimgesucht werden, wie beispielsweise der Dachboden, das Haus oder der Motorraum, gezielt eingesprüht werden. Der Geruch der durch das Marderspray freigesetzt wird, ist für Marder so unangenehm, dass sich die Tiere nicht mehr in der Nähe der eingesprühten Bereiche aufhalten. Die Anwendung von Sprays zur Marderabwehr muss regelmäßig wiederholt werden, wobei die Wirkungsdauer von Spray zu Spray variiert. Mardersprays stellen keine Gefahr für die Tiere da, sie sind wegen ihres Geruchs lediglich unangenehm für die Marder. Die erhältlichen Mardersprays verschiedener Hersteller unterscheiden sich in ihren Inhalts- und Wirkstoffen. Mardersprays sind ein effektvoller Marderschreck und sehr einfach in der Anwendung. 

Wirkungsweisen von Mardersprays

Abschreckender Geruch: Unangenehme Gerüche wirken sich auf den sensiblen Geruchssinn von Steinmardern intensiv und störend aus. Ihr Geruchssinn hilft den Tieren sich zu orientieren, Beute auszumachen und Reviere anderer Marder zu erkennen. Mardersprays enthalten Duftstoffe, die einen besonderen Geruch absondern, durch welchen die Tiere vertrieben werden. Als Wirkstoffe werden Duftstoffe, wie Ammoniak, Bitterstoffe, ätherische Öle, Chili oder Pfeffer in Mardersprays eingesetzt. Der Geruch eines Mardersprays wird jedoch von den verschiedenen Tieren ganz unterschiedlich wahrgenommen. Was für das eine Tier ein angenehmer Geruch ist, kann das andere sofort in die Flucht schlagen. Gute Mardersprays haben daher einen für Marder unangenehmen und daher abschreckenden Geruch, welcher im Idealfall für den Anwender -- also für uns Menschen angenehm oder zumindest neutral riecht.

Duftmarken überdecken: Marder werden nicht selten genau von den Autos bzw. vom Motorraum angezogen, in denen schon einmal ein Marder gehaust hat. Wie magisch angezogen lassen dessen Duftmarken das andere Tier aggressiv reagieren: Der Steinmarder versucht den Geruch wegzubeißen, worunter dann die Schläuche und Kabel im Motorraum leiden und ernsthafte Marderschäden entstehen. In so einem Fall ist es sinnvoll, eine Substanz einzusetzen, die die Duftmarken bzw. den Geruch von Mardern neutralisieren und somit überdecken kann. So sind auch bereits “befallene” Motorräume vor derart Marderangriffen geschützt, wenn ein Marderspray mit diesem Wirkstoff verwendet wurde. Zweiter häufiger Effekt dieser Substanzen: Dem Marder stinkts!

Wie Mardersprays bei der Marderabwehr helfen und wie man sie einsetzen kann, erfahren Sie in unserem Beitrag „Marderabwehr-Spray: So kommt Hilfe gegen den unliebsamen Besuch“.

Vorteile von Mardersprays

Mardersprays sind einfach in der Anwendung und vertreiben die Tiere durch einen Geruch, der für Menschen neutral, für Marder aber sehr unangenehm ist. Die Sprays können einfach auf von Mardern befallene Orte, wie der Motorraum oder Gegenstände auf dem Dachboden, gesprüht werden und bieten einen optimalen Marderschutz sowie eine sofortige Wirkung. Die Sprays enthalten wirkungsvolle Bitterstoffe und Duftstoffe, die mit dem Marderspray verteilt werden. Der Geruch ist für die Tiere so unangenehm, dass die Sprays wirkungsvoll Marder vertreiben und sie aus dem Motorraum fernhalten. Mardersprays können direkt in den Motorraum gesprüht werden, aber auch im Freien, im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse, im Keller oder Dachboden zum Einsatz kommen. Dank der natürlichen Inhaltsstoffe und der ätherischen Öle bieten Mardersprays eine besonders schonende Möglichkeit, um Marder zu vertreiben.  

Anwendungsbereiche von Mardersprays

Da Marder keinen Winterschlaf halten, sind die Tiere ganzjährig aktiv und somit eine ständige Gefahr für Marderschäden am Auto, im Motorraum oder auf dem Dachboden. Eine besondere Aktivität der Tiere ist jedoch in den Monaten März bis Juli festzustellen -- also in der Paarungszeit der Marder, in der die Tiere besonders aggressiv gegenüber ihrer Artgenossen sind. In dieser Zeit ist der Einsatz von Mardersprays besonders wichtig. Sie sind ein wirksamer Marderschreck und können direkt unter die Motorhaube in den Motorraum gesprüht werden, aber auch im Garten, der Terrasse, dem Balkon, im Keller oder auf dem Dachboden zum Einsatz kommen. Im Freien besteht allerdings die Gefahr, dass der besondere Geruch des Sprays durch Witterungseinflüsse entfernt wird und wieder erneuert werden muss. 

Die fünf Mardersprays im im Detail

Marderspray Marten Ex

MartenEX ist ein natürliches Mittel mit hoher Wirkung. Es besteht aus 100 % natürlichem Neem-Extrakt, welches als naturreines Hausmittel gegen Marder bekannt ist. Das auf den 100 ml Preis bezogen hochpreisigste Mittel im Vergleich, stellt sich als ordentliches Mittel zur Marderabwehr und zum Marderschutz heraus. Die mitgelieferten Filzdepots sorgen für eine Abgabe der enthaltenen Duftsstoffe und Bitterstoffe über einen längeren Zeitraum, so dass man das Marderspray nur etwa alle vier Wochen erneut einsetzen muss. Verbesserungswürdig ist der Sprühmechanismus des Sprays, der nicht immer sauber funktioniert. Es sprüht nur einigermaßen sauber, wenn das Marderspray absolut senkrecht gehalten wird. Aber selbst dann, kann ein Tropfen und eine entsprechende Kleckerei nicht ganz vermieden werden.

Preis: ca. 13,99 Euro pro 100 ml

Marder-Stopp-Spray von Hagopur

Bei diesem Marderspray kann man von einem sehr gutem Mittel zur Marderabwehr bzw. zum Marderschutz sprechen. Die starke Wirkung dieses Mittels hat einen hohen Preis, wenn auch nicht im finanziellen Sinn. Liest man die Liste der Inhaltsstoffe und Warnhinweise des Sprays, so erhärtet sich der Eindruck, dass hier mit harten Bandagen gekämpft wird. Der Behälter des Sprays ist als Sondermüll zu entsorgen und die versprühte Substanz darf nicht ins Grundwasser geraten. Dass stark riechende Aerosol ist laut Hersteller hochentzündlich und erfordert somit in der Anwendung eine Liste an Vorsichtsmaßnahmen. Wer also mit den rein biologischen bzw. natürlichen Mitteln gegen “seinen” Marder nicht ankommt, wird dies in Kauf nehmen müssen. Es ist aber wohl ratsam, wirklich nur bei einem besonders hartnäckigen Befall von Mardern auf dieses Mittel zurückzugreifen. Positiv sind auch hier die mit dem Marderspray mitgelieferten Filzaufkleber, die getränkt mit dem Mittel für etwa vier bis sechs Wochen Duftvorrat ausreichen.

Preis: ca. 7,99 Euro pro 100 ml

Marder-Stopp-Spray von Windhager

Dieses Marderspray liegt im unteren Preissegment. Es arbeitet mit natürlichen Bitterstoffen und reinen Pflanzenextrakten und hat eine sehr gute Wirkung -- was aber aufgrund der natürlichen Inhaltsstoffe ohne Schaden für Tier und Mensch geschieht. Die Bitterstoffe sorgen dafür, dass sich der Marder unwohl fühlt und so wirkungsvoll vertrieben wird. Das Marderspray läßt sich leicht versprühen und im Motorraum oder auf dem Dachboden gut verteilen. Allerdings konnten bei der Anwendung leichte Schmutzansammlungen am Motor festgestellt werden. Dies und der verhältnismäßige starke Geruch des Mardersprays, der teilweise sogar als ranzig bezeichnet werden kann und dann über die Lüftung auch ins Autoinnere verteilt wird, treten klar als Minuspunkte hervor.

Preis: ca. 3,19 Euro pro 100 ml

DFNT Marderspray

Den goldenen Mittelweg im Vergleich zu vielen Mitteln stellen die Mardersprays von DFNT dar. Das Spray ist ein ordentlicher Marderschutz für den Motorraum des Autos, der Garage sowie dem Dachboden bei absolut unbedenklicher Anwendung dank rein natürlicher Inhaltsstoffe. Das Spray enthält Wasser und Geraniol und läßt sich sehr einfach anwenden. DNFT Mardersprays sind treibgasfrei und wurden auf natürlicher Basis entwickelt. Damit ist das Spray biologisch abbaubar und schont die Umwelt. Mit bis zu vier Wochen Langzeitschutz hält sich das Mittel in der Wirkdauer etwa im Mittelfeld, was dann den ebenfalls im Mittelfeld angesiedelten Preis auch rechtfertigt. Das DFNT Spray arbeitet mit Geraniol plus weiteren ätherischen Ölen als Duftstoff, welche Menschen sogar als angenehm empfinden, Marder aber ganz und gar nicht. So funktioniert das Spray über beide anfangs erwähnte Schutzmechanismen: Das Spray überdeckt die natürlichen Duftmarken der Marder und vertreibt sie gleichzeitig.

Preis: ca. 7,90 Euro pro 100 ml

Marderspray von Liqui Moly

Das Marderspray von Liqui Moly ist ein effektiver Marderschutz und kann Marderschäden im Motorraum oder auf dem Dachboden verhindern. Auch dieses Spray ist aufgrund seiner Sprühvorrichtung im Druckbehälter hochentzündlich und muss daher mit etwas mehr Vorsicht gehandhabt werden. Das Mittel zeigt eine gute Wirkung bei gewöhnungsbedürftigem Geruch. Da das Spray ca. alle 14 Tage aufgesprüht werden sollte, um die Wirkung aufrecht zu erhalten, kann das Mittel langfristig im Vergleich etwas stärker den Geldbeutel belasten. Der Preis macht sich aber bezahlt, da die Marder auf Dauer vom Motorraum, Dachboden und Haus wirklich ferngehalten werden und keinen Schaden anrichten.

Preis: ca. 4,47 Euro pro 100 ml

Fazit

Insgesamt läßt sich feststellen, dass kein Mittel gegen Marder alles in einem vereint. Ein rein natürliches Marderspray mit einem angenehmen Geruch und zum günstigen Preis höchstwirksam -- leider eher unrealistisch. Für den Standard-Anwendungsfall gibt es hier aber ein -- zwei sehr gute Mardersprays, die an diesen Anspruch fast heranreichen und eine gute Alternative zur Marderfalle sind. Die Wirkung der meisten Mardersprays hält nur eine bis wenige Wochen an. Bei Härtefällen im Motorraum oder auf dem Dachboden muss man wohl eher bereit sein, Mittel mit entsprechend härteren Inhaltsstoffen und auch unangenehmeren Düften in Kauf zu nehmen.